Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Sie haben Fragen? 0228 629 089 81
DE

„Unsere Klinik verfügt über herausragende Expertise und große Erfahrung bei anspruchsvollen operativen Eingriffen wie dem Einsatz von Gelenkprothesen und minimalinvasiven Operationen. Zugleich legen wir großen Wert auf Nachsorge und konservative Therapien. In der Unfall- und Sportmedizin setzen wir eine frühfunktionelle Mobilisationfrühe.“

Dr. med. Marcus R. Raum
Leiter des Orthopädisch-Chirurgischen Zentrums am Rhein

„Unsere Klinik verfügt über herausragende Expertise und große Erfahrung bei anspruchsvollen operativen Eingriffen wie dem Einsatz von Gelenkprothesen und minimalinvasiven Operationen. Zugleich legen wir großen Wert auf Nachsorge und konservative Therapien. In der Unfall- und Sportmedizin setzen wir eine frühfunktionelle Mobilisationfrühe.“

Dr. med. Marcus R. Raum
Leiter des Orthopädisch-Chirurgischen Zentrums am Rhein

Arthroskopie

Die Arthroskopie („Schlüssellochtechnik“) ist ein wesentlicher Bestandteil der modernen Gelenkchirurgie. Sie vermeidet große Eingriffe, weil die Operationswerkzeuge über Sonden zum Gelenk geführt werden. Im OCZ führen wir Arthroskopien aller großen Gelenke durch. Insbesondere im Bereich der oberen Extremitäten haben wir einen wichtigen Behandlungsschwerpunkt. Neben den häufiger arthroskopierten Gelenken wie Schulter, Hüfte und Knie führen wir die Behandlung auch an Sprunggelenk und Ellenbogen durch. Dr. Raum ist ausgewiesener Spezialist für die Behandlung der oberen Extremitäten.

Schulter

Bei der Schulterarthroskopie werden die unterschiedlichen Krankheitsbilder und Verletzungen des Schultergelenkes adressiert. Hierzu zählen:

  • Schulterengesyndrom (Impingement)
  • Schultereckgelenksverletzungen und Arthrosen
  • Schulterverrenkungen (Luxationen)
  • Sehnenentzündungen und -verletzungen (Rotatorenmanschettenverletzungen)

Hierbei wenden wir alle modernen Behandlungsmethoden an, um den Erhalt und die Wiederherstellung des Schultergelenkes zu gewährleisten.

Ellenbogen

Die Ellenbogenarthroskopie ist eine in nur wenigen Zentren durchgeführte Operationstechnik, mit der insbesondere Verletzungen des Knorpels, Gelenksteife und freie Gelenkkörper erfolgreich therapiert werden können.

Knie

Die Kniearthroskopie ist eine der an den häufigsten durchgeführten arthroskopischen Operationen. Im OCZ behandeln wir unter anderem folgende Erkrankungen und Verletzungen:

  • Meniskusrisse
  • Knorpelschäden
  • Kreuzbandrisse

Sprunggelenk

Die Sprunggelenkarthroskopie wird ähnlich wie die Ellenbogenarthroskopie nur in wenigen Zentren durchgeführt. Hier wird insbesondere der Knorpelschaden und die Gelenksteife operativ behandelt.

Sportmedizin

Sportlerinnen und Sportler sind im OCZ in guten Händen – sowohl in der begleitenden Betreuung von Hochleistungssportlern und Ausdruckskünstlern als auch im Falle von Sportverletzungen. Als jahrelanges Mitglied des Behandlungsteams der Sportklinik der Universitätsklinik Groningen greift Dr. Raum auf einen hohen Erfahrungsschatz zurück.

Er schöpft aus allen operativen und konservativen Möglichkeiten, um Menschen so rasch wie möglich zurück in ihren Sport zu bringen, ohne das Risiko einer zukünftigen Schädigung einzugehen – sei es im Rahmen einer Arthroskopie, einer konservativen Behandlung, einer Plasmatherapie oder einer sinnvollen Kombination. Eingriffe umfassen zum Beispiel Kreuzbandoperationen, Bandplastiken am Sprunggelenk oder Sehnenrekonstruktionen.

Im Rahmen der Sportlerbetreuung und der Tänzerbetreuung nehmen zudem die Prävention und die vorausschauende Behandlung einen wichtigen Platz ein, um Verschleißerscheinungen und Überlastungen möglichst vorzubeugen und entgegenzuwirken. Dies schließt eine Bewegungsanalyse, die enge Abstimmung mit Physiotherapeuten und eine sportspezifische Therapie ein.

Unfallchirurgie und Durchgangsarzt

Die unfallchirurgische Behandlung ist ein Schwerpunkt des OCZ. Dr. Raum ist als früherer Notarzt und Chefarzt einer unfallchirurgischen Krankenhausabteilung ausgewiesener Experte in Unfallchirurgie. Er führt nicht nur operative und konservative Behandlungen durch, sondern sorgt mit einem frühfunktionellen Ansatz auch dafür, dass Patienten schon bald wieder ihren Körper einsetzen und damit die natürlichen Heilungsprozesse unterstützen.

Aufgrund der über 20-jährigen Erfahrung von Dr. Raum im Bereich der Knochen- und Gelenkchirurgie werden im OCZ auch akute Verletzungen und Knochenbrüche fachgerecht, schnell und zuverlässig versorgt. Dabei kommen modernste Osteosyntheseverfahren zum Einsatz. Und: bei uns gibt es keine Wartezeiten.

Wichtig ist Dr. Raum, die Heilung möglichst zu beschleunigen – etwa durch Operation in Verbindung mit einer Plasmatherapie. Schon in frühen Stadien des Heilungsprozesses wird zudem die Einbindung in die Physiotherapie vorgenommen. Ziel ist es, den Körper zügig und zugleich sicher in Bewegung zu bekommen und damit Degenerationserscheinungen vorzubeugen. Das Spektrum und die Qualität an unfallchirurgischen Behandlungen ist außergewöhnlich und außerhalb von Spezial- und Universitätskliniken sehr selten. Innerhalb der Unfallchirurgie werden auch chronische Knocheninfekte (Osteomyelitis) kompetent behandelt. Dr. Raum nimmt am Durchgangsarztverfahren der Berufsgenossenschaften teil. Bei Arbeitsunfällen oder Wegeunfällen ist er Ansprechpartner für Unfallopfer, Unternehmen und Behörden.

Endoprothetik

Bei einer fortgeschrittenen, schweren Arthrose kann die Implantation eines Gelenkersatzes notwendig werden. Im OCZ wird der Ersatz von Knie- und Schultergelenken durchgeführt. Ist nur ein Teil des Kniegelenks verschlissen, bietet sich der schonende Einsatz von Hemi-Schlitten an, so dass die Beweglichkeit besser erhalten wird und sich die Therapiezeit verkürzt. Das führt gerade bei jüngeren Patienten zu einer rascheren Sportfähigkeit.

Insbesondere im Bereich des Schultergelenkersatzes findet sich im OCZ eine hohe Expertise, sodass hier auch Wechseloperationen oder die Behandlung komplexer Schulterprobleme möglich sind, etwa mittels Einsatz moderner Schulterprothesen mit hoher Funktionalität, inverse und anatomische Prothesen.

Wir sind auf modulare und schaftfreie, minimalinvasive Prothesen spezialisiert, die bei kleinem Zugang große Wirkung zeigen.

Arthrosebehandlung

Unter Arthrose versteht man den Verschleiß von Gelenken mit schleichendem Verlust des Gelenkknorpels. Reaktionen am Knochen wie eine Verdickung, Zysten oder knöcherne Anbauten an den Gelenkrändern (Osteophyten) beeinträchtigen dann die Beweglichkeit der Gelenke.

Folgen sind Gelenkschmerzen und eine Abnahme der Beweglichkeit des Gelenkes. Neben dem altersbedingten Verschleiß können auch andere Ursachen für das Ausbilden einer Arthrose vorliegen, wie z. B. Fehlstellungen der Beinachse, rheumatische Erkrankungen (rheumatoide Arthritis), Stoffwechselerkrankungen (Gicht) oder Spätfolgen von Gelenkverletzungen.

Bevor eine operative Therapie notwendig wird, sind unterschiedliche konservative, also nicht-operative Behandlungen möglich und sinnvoll. Dazu gehören Einlagen, Antiphlogistika oder eine Physiotherapie. Plasmatherapien, die einen wichtigen Kompetenzschwerpunkt des OCZ bilden, führen wir mit und ohne Hyaluron durch.

Vorfußchirurgie

Vorfußprobleme sind weit verbreitet. Schon im jugendlichen Alter können massive Probleme entstehen, insbesondere im Bereich der Großzehe, die zur Ballenbildung oder Steifigkeit neigen kann. Bewegungsarmut und unpassendes Schuhwerk gehören zu den häufigen Ursachen, aber auch Bindegewebsschwäche und erbliche Vorbelastung spielen eine Rolle. Oft kann – vor allem im Jugendalter – mit Einlagen frühzeitig eingegriffen werden. Doch bei Zunahme der Beschwerden bleibt oft nur die Operation.

Hallux valgus (Großzehenballen)

Bei ihrer Entstehung spielen äußere Einflüsse eine entscheidende Rolle. Präventiv wirken in den Alltag integrierte Übungen und Einlagen. Hier können konservative Maßnahmen sehr erfolgreich sein. Bei schwerem Leidensdruck und chronischen Beschwerden ist allerdings eine operative Therapie sinnvoll.

Hallux rigidus (Großzehengrundsteifigkeit)

Es handelt sich hier um den Verschleiß des Großzehengrundgelenkes infolge von Arthrose. In frühen Stadien sind eine symptomatische antientzündliche und schmerzlindernde Therapie sowie eine vordere Abrollhilfe mit Sohlenteilversteifung effektiv. Bei starker Schmerzentwicklung und wenn das Limit der konservativen Therapie erreicht ist, kommen verschiedene operative Maßnahmen in Frage.

Weitere Störungen

Fehlstellungen der Kleinzehen – Hammer-, Krallen- und Klauenzehen – werden primär konservativ behandelt. Erst bei schweren Fällen sind operative Eingriffe indiziert. Die Schmerztherapie bei den Mittelfußknochen (Metatarsalgie) hängt von ihrer Ursache ab. Beim Nervenschmerz können Injektionen einer Lokalanästhetikum-Kortison-Mischung effektiv sein. Bei nicht erfolgreichen konservativen Maßnahmen und weiterhin bestehenden, die Lebensqualität beeinträchtigenden Beschwerden können auch hier operative Maßnahmen notwendig werden.

„Bei uns erhalten Sie persönliche Eins-zu-Eins-Betreuung und medizinisch exzellente Behandlung in vertrauensvollem Rahmen. Ihr Wohl, Ihre Bedürfnisse und Ihre Erwartungen sind für uns das Maß der Dinge. Unser oberstes Ziel ist Ihre Beweglichkeit und Ihr Wohlbefinden.“

Dr. med. Marcus R. Raum
Leiter des Orthopädisch-Chirurgischen Zentrums am Rhein

Schmerztherapie bei
Wirbelsäulenerkrankung

Rückenschmerz ist die häufigste Diagnose der orthopädischen Praxis. So häufig sie vorkommt, so unterschiedlich können die Ursachen sein. Im OCZ erhalten Sie eine individuelle Diagnostik und Therapie. Die therapeutischen Maßnahmen umfassen alle konservativen Möglichkeiten wie:

  • Physiotherapie
  • Injektionsbehandlungen
  • Osteopathie
  • Akupunktur
  • Wurzelblockade
  • Periradikuläre Therapie (PRT)

Die gute Nachricht: Bandscheiben- und Wirbelsäulenerkrankungen sind fast immer konservativ behandelbar. Die Kunst liegt darin, alle Möglichkeiten zu eruieren, die im konkreten Fall angezeigt sind. In manchen Fällen hilft auch hier die Plasmatherapie. Im Ergebnis verhindern wir fast immer eine Operation.

Allgemeinchirurgie und OP-Nachsorge

Das OCZ bietet Operationsnachsorge an, deren ausgeprägt hohes Niveau außerhalb von Krankenhäusern sehr selten ist. Wir übernehmen nach Operationen, auch bei großen Eingriffen am Brustkorb oder Bauch, die Nachbehandlung der OP-Wunde und begleiten mit großer Sorgfalt den Heilungsprozess.

Komplexe und chronische Wunden bedeuten in der Regel einen hohen Kosten- und Zeitaufwand, den klassische Arztpraxen oft scheuen. Bei uns erhalten Sie viel Aufmerksamkeit und die nötige Expertise. Auch Wundheilungsstörungen zählen zu unseren Behandlungsschwerpunkten.

In komplizierten Fällen ziehen wir einen Wundheilungsmanager hinzu. Und wenn Ihnen die eigene Fortbewegung schwerfällt, sind selbstverständlich auch Hausbesuche möglich.

Osteoporosebehandlung

Osteoporose betrifft Menschen mit zunehmendem Alter immer häufiger. Vor allem Frauen in und nach der Menopause sind oftmals betroffen. Medikamente, Lebensstil, Gewicht und erbliche Veranlagung können den Befund verschärfen. Ein wichtiges Alltagsrisiko besteht bei abnehmender Knochendichte in der höheren Anfälligkeit für Knochenbrüche. Geringere Beweglichkeit und Angst vor Stürzen verstärken sich im schlimmsten Fall gegenseitig.

Im OCZ erfolgt die richtliniengerechte Behandlung nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Osteoporose. Eine Knochendichtemessung ist obligatorisch und wird von einer Kontrolle der Risikofaktoren flankiert. Ziel ist es, einer Verschlimmerung zielgerichtet vorzubeugen und entstandene Schäden, etwa Ermüdungsbrüche, mit genau dosiertem Einspritzen stabilisierenden Materials behutsam zu therapieren.

Die Knochenbilanz kann durch gezielte Medikamentengaben verbessert werden. Die Abstellung begleitender Schmerzen ist uns wichtig, um Ihnen eine deutlich höhere Lebensqualität zu verschaffen.

Ausführliche Diagnosen für
selbstzahlende Kassenpatienten

Als Privatklinik rechnet das OCZ direkt mit seinen Patienten ab. Für viele Kassenpatienten kann es gleichwohl sinnvoll sein, uns zu konsultieren, denn wir nehmen uns für eine gründliche und fundierte Diagnose sehr viel Zeit – die im öffentlichen Gesundheitssystem häufig nicht zur Verfügung steht. Dies führt dann oft zu Mangeldiagnosen und Fehlbehandlungen trotz hoher medizinischer Kompetenz.

Dabei rechnen wir streng nach GOÄ ab. Das kostet weniger, als man denken mag: Eine gute Beratung beginnt bereits bei einem aktuell geltenden Betrag von 44,18 €. Kein Wunder, dass immer mehr Selbstzahler auf unsere diagnostische Kompetenz vertrauen.

Für einen überschaubaren Honorarbetrag erhalten Kassenpatienten nämlich von uns einen ausführlichen und fundierten Diagnosebericht, mit dem sie sich bei ihren über die Kassen abrechnenden Ärzten weiterbehandeln lassen können. Dies erhöht die Heilungschancen im System der Gesetzlichen Krankenversicherung signifikant.

Terminvergabe

Bei uns gibt es keine Wartezeiten! Unsere Praxis steht allen Privatversicherten, Selbstzahlenden und Patienten im Durchgangsarztverfahren offen. Wir nehmen uns viel Zeit für Sie, für Ihre Anliegen und für eine fundierte Diagnose. Behandlungen führen wir vor Ort zeitnah durch. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns – wir freuen uns auf Sie!

© 2022 OCZ am Rhein. Alle Rechte vorbehalten.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Erforderliche Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Komfort-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close